Repertorisation – Schritt 1

Um ein Ergebnis erzielen zukönnen, müssen wir zuerst einmal eine solide Grundlage schaffen. Dazu wählen wir im Bereich "Adressen und Daten" den Menü-Punkt "Adressen bearbeiten/übernehmen":

Es öffnet sich die Adressdatei, in welche wir die Daten von unserem Probanden "Johannes Doe" eingeben:

Diese 10 Zeilen füllen wir ganz gewissenhaft aus. Als "Haupt-Diagnose" können Sie die schulmedizinisch bekannte Diagnose eingeben. Ist nichts bekannt, geben Sie das in der Anleitung genannte "Codewort" ein oder formulieren Sie Zustände nach homöopathischen Gesichtspunkten.

Das letzte Feld können Sie frei lassen, eine Bemerkung einsetzen oder es als Raum für Zusatzdiagnosen nutzen, wobei das Rautenzeichen (#) führend und – bei mehreren Zusatzdiagnosen – trennend verwendet werden muss.

Ist alles getan, klicken Sie auf "Übernehme Datensatz" und dann auf "Ende". Es erfolgt dann die 12-stufige Berechnung nach kosmologischen Grundsätzen.

In diese Maske könnten auch die Daten eines Tieres eingegeben werden ("Tricks" dazu und Know-How in der mitgelieferten Anleitung).


zurückSchritt 2